Entwickelt in enger Zusammenarbeit mit Anwendern

Mit Flaggschiffen des deutschen Maschinenbaus

calcIT wurde in enger Zusammenarbeit mit Anwendern entwickelt. Unter anderem wurde die Software mit den Flaggschiffen des deutschen Maschinenbaus, der  KUKA-Gruppe in Augsburg und Schuler Pressen in Göppingen, entwickelt. Dabei wurden unterschiedliche und große Herausforderungen an die Software gestellt.

So waren z.B. für komplette Rohkarosserieanlagen Stücklisten mit mehreren 100.000 Positionen und mehreren hundert Attributen  zu handeln (Kosten, CAD-Attribute, etc.). Andere Herausforderungen waren umfangreiche Importschnittstellen, Schnittstellen zu SAP-Systemen, die Möglichkeit, in einer Excel-artigen Tabellenstruktur editieren zu können.

Gleichzeitig war die Anforderung an uns selbst, alle diese Anforderungen generisch zu implementieren, so dass alle Problemstellungen ohne Einschränkungen releasefähig in einer Standardsoftware modelliert werden konnten.

Wir haben uns hierfür viel Zeit gelassen und wollten nicht mit einem unausgereiften Produkt auf den Markt gehen. Das Ergebnis ist ein Produkt, auf das wir stolz sind und das über eine überlegene Technologie und Qualität verfügt.

Anwendungsbeispiele und Referenzen

KUKA Systems GmbH, Augsburg

Großanlagen,Roboterzellen, Sondermaschinen 12.000 MA,
2,1 Mrd. € Umsatz

Umgesetzte Anforderungen:

  • Flexible Anpassbarkeit des Tools, um auf die vielfältigen und sich ständig ändernden Anforderungen in der Gruppe reagieren zu können
  • Importmöglichkeit von Kundendateien (unterschiedlicher Formate) mit Verknüpfung zu eigenen „werthaltigen Komponenten“
  • Excel-AddIn um Ausgabe in Kundenformat zu ermöglichen
  • Konfigurationsmöglichkeit für Sondermaschinen
  • Internationalität

Schuler AG, Göppingen

Großanlagen, Pressen, Werkzeugbau, 5.300 MA,
1,2 Mrd. € Umsatz

Umgesetzte Anforderungen:

  • Kalkulation von Anlagen auf Basis von Referenzanlagen unter Berücksichtigung von Inflationsfaktoren
  • Umfangreiche Importschnittstellen für bereits abgewickelte Projekte
  • Übergabe der PS-Struktur mit Budgetwerten an SAP
  • Sowohl schnelles Bearbeiten durch Editiermöglichkeiten im „Baum“ („Excel-Like“) als auch in Detail-Maske
  • Möglichkeit, um Intercompany-Prozesse abzubilden
  • Unterschiedlichste Ausgabeformate

Hassia Redatron GmbH, Butzbach

Verpackungsmaschinen, 80 MA,
9,4 Mio. € Umsatz

Umgesetzte Anforderungen:

  • Konfigurierbarkeit der Maschinenvarianten
  • Angebotserstellung und Kalkulation in einem
  • Schnittstellen zu SAP